Pressebericht

erschienen am 12. Juni 2015 im Herborner Tageblatt


„fit 4 work“ - Erste Gesundheitsmesse  im Haus des Lebens

  

Eine gut organisierte Gesundheitsmesse wurde im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement für alle Mitarbeiter des „Haus des Lebens“ in Driedorf, Herborn und Bischoffen konzipiert und erfolgreich veranstaltet. „Wir wollen unserer Verantwortung als Arbeitgeber für eine gesundheitsfördernde und -erhaltende Unternehmenskultur gerecht werden“ erläuterte Geschäftsführer Dr. Fritz Wengler „Unser Ziel ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements vor Gesundheitsrisiken zu schützen und präventiv für das Thema Gesundheit zu sensibilisieren - das insbesondere vor dem Hintergrund der hohen und stetig steigenden Anforderungen.“

Im Rahmen des monatlichen Mitarbeiterfrühstücks wurde in den jeweiligen Einrichtungen eine Gesundheitsmesse durchgeführt, wo zahlreiche Mess- und Informations-Stationen rund um das Thema Gesundheit über gesunde Lebensweisen informierten und verschiedene Angebote zur Förderung der eigenen Gesundheit ausprobiert werden konnten. In Vorträgen und an Info-Punkten informierten Experten über gesunde Ernährung, Kurzentspannung, Mentaltraining, verschiedene Sport- und Entspannungsmethoden und wirksames Rückentraining.

Gesundheits-Check-Up's mit Venen- und Stress-Level-Messung gaben Auskunft darüber, wie gesund man/frau ist. Verschiedene Schnupperkurse luden ein, aktiv zu werden. Für die eigene Entspannung wurden Massagen und Sequenzen mit der Vibrationsplatte durch die regionalen Fitness-Studios angeboten. Abgerundet wurde die Gesundheitsmesse durch eine leckere Suppe und verschiedene Smoothies.

Die Angebote wurde rege und interessiert genutzt. Ein nachhaltiger Erfolg wird sich jedoch erst dann zeigen, wenn das erworbene Wissen weiter vertieft und die praktischen Tipps auch im Alltag umgesetzt werden. „Deshalb haben wir bei der Auswahl der Stationen und Angebote darauf geachtet, dass alles den Bedürfnissen unserer MitarbeiterInnen gerecht wird und haben auf zeitnahe Fortsetzung über Angebote der Volkshochschulen und regionalen Sportvereine geachtet“ so der Betriebsratsvorsitzende Karlheinz Kohnke. Der bereits seit längerem aktive „Arbeitskreis Gesundheit“ wird nun die Erkenntnisse auswerten und entsprechende Maßnahmen einleiten.


V.i.S.d.P.

Haus des Lebens gGmbH, Isabelle Körber, Kaiserstr. 28, 35745 Herborn